Das Publikum sieht das, was deine Figur nicht schmeckt

Sinneswahrnehmungen auf der Bühne

Eine herrliche Kuchenattrappe wird auf die Bühne gebracht und das Wasser läuft allen Zuschauern im Munde zusammen. Doch das Einzige, womit die Schauspieler sich beschäftigen, ist der Text mit den stückbezogenen Regie-anweisungen. Schade! 
Ein bewussterer Umgang mit den Sinneswahrnehmungen und den damit verbundenen nonverbalen Ausdrücken der Schauspieler, bereichert das Schauspiel und macht es lebendig.

In diesem Workshop schulen und schärfen wir unsere Sinne und die nonverbale Ausdrucksfähigkeit. Nach verschiedenen Grundlagenübungen tauchen wir in eine aktive Erforschung ein. Wir beschäftigen uns praktisch mit den folgenden Fragen: Wie setzen wir unsere Sinne auf der Bühne ein? Wie drücken wir Wahrnehmungen für das Publikum aus? Mit echten Gegenständen/Essen und Attrappen gehen wir auf die Spielfläche und probieren uns aus. Im ersten Teil des Workshops arbeiten wir mit verschiedenen Methoden aus dem Improvisationstheater. Im zweiten Teil nutzen wir zur Vertiefung kleine Theater- dialoge von Pinter u.a.