Ein Tag Theater in der Nebenius-Realschule

Ein gelungener Schultag in der 6A der Nebenius-Realschule.

Rob besucht die Klasse 6A zum wiederholten Mal. Diesmal steht ein großes Projekt an: Die ganze Klasse wird im Laufe eines Schultags ein eigenes Theaterstück entwickeln, einstudieren und am Ende aufführen und präsentieren.

Anfangs ist noch unklar, ob Tragödie oder Komödie, ob Liebesgeschichte oder Horror das Hauptthema werden soll … doch Rob schafft es im ersten Teil durch seine unkomplizierte, mitreisende Art alle Schülerinnen und Schüler der 6A zu begeistern und sie so zu Geschichtenerfindern und Drehbuchautoren werden zu lassen….

 Thema wird eine Klassenfahrt, in der die abenteuerlichsten Dinge passieren, vom Flugzeugsabsturz bis zur Liebesszene kommt ein bunter Mix aus Höhen und Tiefen vor… Schnell werden gemeinsam Entscheidungen getroffen, das Drehbuch konzipiert und dann in Kleingruppen die Rollen eingeübt. Auch hier gelingt es Rob, die Fähigkeiten jedes einzelnen Schülers an die Oberfläche zu bringen, sie zu stärken und zu motivieren, mit ganzem Körpereinsatz in die Rollen zu schlüpfen.

Am Ende steht der Klasse zur Wahl, das Stück für die Klasse, also -just for fun- zu spielen, es als Sondervorführung nur für mich als Klassenlehrerin aufzuführen oder eine andere Klasse der Schule spontan zur Premiere einzuladen. Auch diese Entscheidung wurde in der Klassengemeinschaft nahezu einstimmig beschlossen: Eine andere Klasse soll eingeladen werden!

Gesagt, getan, zur Premiere eingeladen wurde die Klasse 5b, die der 6A begeistert großen Applaus spendet … und da auch das Stück mit einem Happy End schließt, wünschen sich nicht nur die Schülerinnen und Schüler der 6A sondern auch die Zuschauer der Klasse 5B einen weiteren Tag mit Rob…

Falls Sie, liebe Leser uns dabei unterstützen möchten, nehmen wir gerne Spenden entgegen, um weitere, nachhaltige und theaterpädagogische Tage an der Nebenius-Realschule zu integrieren. Wir freuen uns über jede Spende, vielen Dank.

Andrea Bury, Klassenlehrerin 6A