Spielzeit 17/18: Hinein + Versetzen

Ich heiße dich herzlich in meiner 12. Spielzeit als Theaterpädagoge & Regisseur willkommen. In der Spielzeitpause habe ich mich ganz auf das Familienleben konzentriert, denn im Sommer 2017 durfte ich zum dritten Mal stolzer Vater werden. Diese besondere Zeit hat uns einander näher gebracht und uns als Familie wachsen lassen. Wachstum heißt gleichzeitig auch Veränderung -  sich gemeinsam neu sortieren.

Gerade das Theater zeigt, dass die Welt veränderbar ist. Auf der Bühne können auf Knopfdruck Kriege beendet werden, Beziehungen zu Bruch gehen oder ein Kind kann der Präsident der Vereinigte Staaten sein. Schauspieler schlüpfen in andere Rollen und nehmen somit die Welt aus einer anderen Perspektive wahr. Ton und Licht können logische Situationen völlig aus dem Kontext rücken,  sie können aber auch neu sortieren und klärend wirken. Darsteller und Publikum in eine andere Realität mitzunehmen und herauszufordern, gelingt meistens dann, wenn ich einfühlsam bin. Das sich HINEINVERSETZEN in eine Situation ist dabei wichtig: in den Ort, die Menschen, die Zeit und den gesamten Kontext.

Jede Woche bin ich Teil vieler Situationen und an vielen Orten: Einer Schulklasse, einer Amateurtheatergruppe, einem Sitzungsraum im Rathaus. Ich begegne dabei vielen Menschen mit verschiedenen Hintergründen. Während dieser Spielzeit möchte ich mich verstärkt auf die Wahrnehmung konzentrieren und mich bewusst in die wechselnden Situationen hineinversetzen. Dabei möchte ich mir immer wieder Fragen stellen: Nehme ich das, was auf mich zu kommt wirklich wahr? Und was mache ich aus dem Wahrgenommenen? Versuche ich mich und meine Schauspieler noch an ihre Grenzen zu bringen? Bringe ich meine Teilnehmer weiter und versetze somit kleine Hügel oder große Berge? Ich bin gespannt darauf, wohin mich dieses Thema in dieser Spielzeit leiten wird.

Es stehen tolle Projekte, Workshops und Kooperationen auf dem Plan. So werde ich in dieser Spielzeit zum ersten Mal Regie beim Naturtheater Grötzingen (Aichtal) führen. In der Waldstadt in Karlsruhe geht meine langjährige Arbeit am Otto-Hahn-Gymnasium in die fünfte Runde und an der Werner-von-Siemens-Schule in Karlsruhe findet die Theater-AG zum zweiten Mal statt. Auch die letztjährig gestartete umfangreiche Kooperation mit der Schwarzwaldschule in Rheinstetten wird fortgeführt. Es stehen aber auch viele neue Kooperationen mit spannenden Partnern auf dem Programm.

Neben den vielen Workshops, organisiere ich dieses Jahr wieder einen Fachtag zum Thema "Theater mit Kindern und Jugendlichen". Auch werde ich in dieser Spielzeit als Coach für das "Schultheater der Länder" arbeiten. Zum Schluss steht der weitere Aufbau meiner neuen Initiative "Theaterland" auf dem Programm. Mehr Informationen zu den verschiedene Projekte findet ihr HIER.

Obwohl wie immer schon Einiges los ist, gibt es noch Platz für weitere Workshops & Projekte. Ich freu mich auf die Arbeit mit und/oder an euch!