Gemeinsam lässt sich viel erreichen

Theaterprojekt der Klasse 8D ( Fichte Gymnasium Karlsruhe)

Gemeinsam lässt sich viel erreichen! Unter diesem Motto fanden an sieben unterschiedlichen Terminen Theaterworkshops in unserer Klasse statt. Im Fokus stand vor allem das Gemeinschaftserlebnis. Es ging darum, sich besser kennenzulernen und auch mit den Mitschülerinnen und Mitschülern in Kontakt zu kommen, mit denen man im Alltag sonst nicht so viel zu tun hat. Geleitet wurde unser Projekt von Rob Doornbos, der selbst nicht nur Theaterpädagoge, sondern auch Regisseur ist.

Einige von uns hatten zuerst keine große Lust „auf der Bühne“ zu stehen, aber nachdem wir Übungen aus dem Improvisationstheater kennengelernt und ausprobiert haben, entdeckten viele ihre Spielfreude. So kam die Idee auf, das Projekt in einer kleinen Aufführung gipfeln zu lassen. Rob machte das Unmögliche möglich: Eine Aufführung im Klassenzimmer, an der jede/r Einzelne aus der Klasse eine Rolle spielte. Raus kam ein in sanftes Licht getauchtes Klassenzimmer, ein skurriles Theaterstück und beeindruckte Eltern. Die Premiere und einzige Aufführung der „Pancake World“ fand am Montag, den 20. Mai 2019, statt. Im Anschluss gab es ein reich gedecktes Buffet für alle.

Vielen Dank an die Eltern der Klasse, die durch ihre Essens- und Getränkespenden, für einen rundum gelungenen Abend gesorgt haben. Außerdem danken wir Frau Hensel, die das Projekt organisiert und ermöglicht hat. Ein großes Dankeschön gilt vor allem Rob Doornbos, der dabei geholfen hat, eine neue Perspektive einzunehmen und Mitschülerinnen und Mitschüler von einer ganz neuen Seite zu erleben.