Jubiläum - Kids bewegt alle!

Seit nun mehr zehn Jahren hat sich das K.i.d.S-Projekt (Künste in der Schule) an der Karlschule etabliert. Unermüdlich schaffen die K.i.d.S-Künstler in ihren drei Disziplinen Trommeln, Theaterspielen und Bildende Kunst eine offene und kommunikative Atmosphäre, die Schüler, LehrerInnen und Eltern positiv beeinflusst.
Wie gut das Projekt bei den Kindern, den Künstlern und in der Schule ankommt, kann am 06.07.2017 hautnah in der Aula der Karlschule miterlebt werden. Traditionell führen verschiedene Klassen an diesem Abend vor, was sie das Schuljahr über gemeinsam erarbeitet haben. Das gemeinsame Spektakel beginnt um 18:30 Uhr und man darf sich auf das bunte Programm freuen.

Regie Rob Doornbos / Assistenz Irina Kühnlein / Text Friederike Geiger Wingerter / Bühnenbild Anne-Bärbel Ottenschläger / Musik Notker Dreher, Klaus Krög, Janosch Ottenschläger

K.i.d.S. ist ein einzigartiges Modellprojekt, das ich in dieser Art an keiner anderen Schule in Baden-Württemberg bislang gesehen habe”, sagt Theaterpädagoge und Regisseur, Rob Doornbos. Auch dieses Jahr führte er wieder die
Ideen der Kinder zusammen und entwickelte spannende Szenen für die Inszenierung. Dieses Jahr agierten die kleinen Künstler auf derselben Ebene wie das Publikum, wodurch die Zuschauer Teil des Geschehens wurden. 120 Kinder der dritten und vierten Klasse lieferten als Theaterspieler, Bühnenbildner und Musiker eine vielseitige Darbietung, die mit entsprechender Beleuchtung mitreißend ausfiel
— Badische Neue Nachrichten - 07.07.2017
Was die Qualität von K.i.d.S an der Karlschule ausmacht, das den regulären Schulunterricht begleitet, das zeigten bei der Feier zum zehnjährigen selbstgefertigte Schülertransparente. K.i.d.S ist schön, super, perfekt, bunt, witzig, kreativ, macht Freude und Spaß. Bei einer zünftigen Feier in der Aula gab es hierzu unter der Überschrift “K.i.d.S bewegt alle” eine überzeugende Inszenierung.
— Badische Tagblatt, 07.07.2017