Theatrales Mischpult

IMG_0498.jpg

Ein bewährtes Konzept

Dauer: ab einem Schulmorgen

Klasse: 5. - 12. Klasse

Dieser Workshop fördert individuelle Kernkompetenzen und stärkt die Klassengemeinschaft. Der Ansatz des Theatralen Mischpults (nach Maike Plath) basiert auf den Prinzipien Beziehung und Partizipation. Dies wird möglich durch das Angebot von “partizipativen Spielwiesen”, dies bedeutet konkret:

Wissen wird in bereits bekannte Kernelemente heruntergebrochen, um dann mit einem inhaltlichen Gerüst verbunden zu werden. Dadurch ergibt sich eine unbegrenzte Anzahl von Möglichkeiten, um immer wieder Neues zu lernen und zu erleben. Die Jugendlichen bestimmen durch ihren individuellen Input den Verlauf und das Ergebnis.

Mir ist es wichtig, dass die Teilnehmer/innen sich selbst wahrnehmen lernen, ihren Lernprozess in die Hand nehmen, sich Herausforderungen stellen, um somit zu wachsen und Fortschritte zu machen. Sie erreichen das nächste “Level” nur durch ihre eigene Spielimpulse. Ein gemeinsames Spiel - oder Ziel - kann nur erreicht werden, wenn jeder Jugendliche seine persönlichen Fähigkeiten und Ansätze sinnvoll einbringt.